Fliegen verbrauchen viel Wasser

Foto: Der kleine Sensor (Kreis) reagiert auf Fliegen…

Obwohl wir in der Küche und im Vorbereitungsraum eine elektrische Insektenfalle haben und alle Fenster mit Fliegengitter abgehängt sind, kommt es vor, dass die kleinen Stubenfliegen sich zu uns verirren. (…das Überleben in der Küche ist für Fliegen nicht garantiert!)
Blöd ist nur, dass sich die cleveren „Tiefflieger“ auf den optischen Sensor des Handwaschbecken setzen. (scheint warm zu sein) Der kleine Sensor sorgt dafür, dass man sich berührungslos die Hände waschen kann. Durch den Kontakt der kleinen Fliegen auf den Sensor fließt sofort Wasser. Am Sonntagnachmittag, wenn in der Küche nicht gearbeitet wird, läuft fast immer Wasser – oft nur einige Sekunden. Damit die Stubenfliege sich auf dem Sensor nicht wohl fühlt, tropfe ich immer etwas Desinfektionsmittel auf den Sensor. Das hilft schon und spart Wasser.
Ich denke gerade darüber nach, welche Wassermengen nachts „verbraucht“ werden…?

Keine Reaktion zu “Fliegen verbrauchen viel Wasser”

  1. Barbara

    Stell doch mal nachts einen Eimer ins Becken – dann weisst du morgens genau Bescheid… – was nachts los war… :-)

  2. Manuel

    Hmm, vielleicht den Sensor mal etwas weniger “scharf” einstellen? Dann tut auch keine Fliege mehr etwas zuleide :-) )

  3. hajo

    .. und DER Desinfektionsmittelverbrauch … ! :-)

  4. Ludger

    @Manuel,
    ich weiß gar nicht ob das einstellbar ist. Ich denke, dass hat mit der Wärme des Sensors zu tun.

    @Hajo,
    der Verbrauch vom Desinfektionsmittel ist davon nicht betroffen, weil das mechanisch funktioniert und mit “Kraftaufwand” verbunden ist.

  5. gustavo

    Reagieren Fliegen auf warme Flächen? Auf was man alles kommen muss, finds aber irgendwie lustig.

  6. Barbara

    ich auch. Ich würde den Sensor mal “aufwärmen” – dann abstellen und Doppelklebeband drauf. :-)

Einen Kommentar schreiben