Der Relaunch Fleischerei-Freese.de ist online! Herzlich willkommen!

Seit dem Jahr 2000 gibt es unsere Internetpräsenz. Seit der Zeit haben wir das Layout nur geringfügig verändert, die Inhalte jedoch immer wieder erweitert und aktualisiert.

Nach 10 Jahren wird es einfach einmal Zeit, die Seite auf die neuen modernen Geschäftsräume hin anzupassen. Es ist so viel Neues dazu gekommen, dass eine weitere Ergänzung wie „Flickschusterei“ oder wie „Formfleisch“ wirken würde.

Also starten wir neu, mit dem Relaunch von fleischerei-freese.de

Herzlich willkommen!

Modern, hell, aktuell, neuzeitlich und vernetzt – so könnte man das neue Kind beschreiben. Twitter, Facebook, YouTube und unser Blog „Essen kommen!“ stehen genauso im Fokus der Erneuerung, wie die aktuellen Wochenangebote, die wir vorher gar nicht gezeigt haben.

Alle Hauptaufgabenfelder (Fleischerei, Onlineshop, Restaurant und
Party-Service) sind in der oberen Menüleiste platziert. Von dort aus kommt man mit einem Mausklick weiter in die jeweilige Abteilung. Ohne große Umwege kann man dann in den Dialog mit uns treten und Vorbestellen, Tische reservieren, Ware vorbestellen, Termine vereinbaren, Angebote anschauen usw. In der Suchfunktion findet man ganz einfach den gewünschten Begriff.

Schauen Sie sich einfach einmal um. Besuchen Sie einmal die „Mediathek“ oder die Rezeptseite …, es hat sich einiges geändert! Zusammen mit unserer Agentur, der Wiemkes Werbeagentur, haben wir sehr ausführlich und lange gearbeitet, damit aus Webbesucher auch „reale Besucher“ werden. Herzlichen Dank Herr Wiemkes für die vielen Nachtstunden. Sie haben aus dem WWW. wieder eine „Wandel-Weitsicht-Weltpremiere“ gemacht!
Sicher wird alles gut funktionieren, aber kleine Fehler machen eine Seite auch menschlicher.

Wie es bei einer Neueröffnung üblich ist gibt es Sekt und Canapés. Das wird jedoch per Mausklick nicht funktionieren (wir arbeiten aber daran…). Deshalb werden wir allen, die einen Kommentar schreiben – ob positiv oder negativ – etwas zukommen lassen. Ich werde ein „Social-Media Gericht“ herstellen (Glaskonserve).  Was das genau ist, werden Sie dann sehen, schmecken und erleben können.

Ich freue mich über die neue Seite, auf viele Rückmeldungen und auf das „Social-Media Gericht“ für Euch / Sie!

P.S. Anmerkung zum “Social-Media Gericht”: Wir stellen max. 50 Gerichte bereit. Ende der Aktion ist der 06.11.2010

31 Reaktionen zu “Der Relaunch Fleischerei-Freese.de ist online! Herzlich willkommen!”

  1. Holger Thölke

    Moin Ludger,
    der neue Internet-Auftritt ist wirklich sehr gelungen. Die Aufmachung der Seite, die klare Strukturierung, die frischen aber doch dezenten Farben machen Lust auf mehr und animieren dazu, die Seite zu entdecken. Wieder einmal ein gelungener Wurf von Visbeks Marketing-Guru.
    Grüße nach Visbek
    Holger

  2. joerg

    Guten Morgen,

    der Aufbau der Webseite gefällt – klare Strukturen, einheitliches Design. Wird mybratwurst.de auch noch entsprechend angepasst?

    Schade dass die Freeses nicht hier im Süden sind, ich würde gerne einkaufen.

    Gruss, Jörg

  3. Sivie

    Die neue Seite ist toll geworden und ansonsten schließe ich mich Joerg an, nur in Richtung Norden.

  4. fabi

    Hallo Ludger,

    gefällt mir richtig gut das neue Layout und vor allem ist jetzt auf der Startseite optisch alles aus einem Guss, macht richtig Spaß das anzuschauen.
    Jetzt fehlt nur noch das Ihr in München eine Filiale für alle die im Süden wohnen aufmacht ;-)
    Viele Grüße
    fabi

    PS Kleiner Tippfehler, Zitat:”Ende der Aktion ist der 06.10.2010″

  5. plasmajobber

    … zum “Anbeißen” schön …

  6. ralph

    Schöne seite
    auf der startseite gibt es einen link auf: mygratwurst.de
    der schreibfehler sollte noch rauskommen, oder ist das ein neues projekt ?

  7. Micha

    Insgesamt wirkt der Auftritt schon professioneller und übersichtlicher als der alte, aber mir fehlt da auch irgendwie das Persönliche. So der letzte Pfiff. Der Link “Aktuelles” verlinkt auf eine nichtvorhandene Seite. Und auf dem dritten Panel “Alles ist neu” hat sich im ersten Satz ein überflüssiger Buchstabe niedergelassen. Schade finde ich, dass man den Link zum Blog jetzt mit der Lupe suchen muss, weil er sich ganz unten in ganz kleiner Schrift versteckt hat.

  8. Rainer Prüm

    Ja ja, die Zeit sie eilt im Sauseschritt und wir, wir müssen mit! So oder so ähnlich. Darum war es auch vernünftig, der 10 Jahre alten Webseite ein “frischeres ” Design zu verpassen. Wobei sie mir persönlich im Moment irgendwie noch etwas “blass” erscheint, aber das wird sicherlich noch! Ach ja, die Zeit rast wirklich, und es ist doch tatsächlich schon der 01. 11. 2010, daher kann das Ende der Aktion sicherlich nicht mehr der 06.10.2010 sein !! ;-)
    Gruß Rainer

  9. Doc Sarah Schons

    glückwunsch zur neuen seite, lieber ludger! sehr funktional.
    zwei kleinigkeiten:
    schließe mich micha an: der link zum blog ist zu versteckt. so ein liebevoll gepflegtes blog darf gern mehr prominenz auf der startseite haben…
    ganz unten links auf der startseite unter den snippets zum blog, rss etc lese ich “Die Relaunch Fleischerei Freese…” was ist den eine relaunch fleischerei?! ;-)

  10. Michael (Bautied)

    Gratulation, lieber Ludger. Das Gefühl “wie kommt es an” kenne ich zu gut, aber sei beruhigt, wie die Kommentatoren ja einmütig schreiben, ES KOMMT AN.
    Dass sich kleine Fehler eingeschlichen haben, kannst Du vergessen. Das Große und Ganze muß stimmen und ich weiß aus Erfahrung, dass eine Website lebt, sich immer noch verändert, weil man etwas ändern will.
    Ausserdem wissen wir ja alle, dass die kleinen Fehler nur deshalb zu finden sind, damit wir nicht merken, wie perfekt alles in Wirklichkeit ist. ;)

  11. Manuel

    Hallo Ludger, Glückwunsch zum neuen virtuellen Zuhause. Ist gut geworden, so auf den ersten Blick :-)

    Jemand schrieb weiter oben etwas von “unpersönlich” – das würde ich unterschreiben. Bzw. nicht unpersönlich sagen, sondern etwas zu beliebig… Ein Besucher der durch Zufall auf die Seite kommt, erkennt nicht auf den ersten Blick, was für ein Unternehmen (vor allem in welchem SEGMENT) dort auftritt. Also Wurst, Schinken, Fleisch, whatever kommt etwas zu kurz. Der erste Slider ist Weihnachten, da ist auch keine Verbindung zum Kerngeschäft von den Bildsprache. Klar, im Logo steht “Fleischerei” aber beim flüchtigen Betrachten kommt man auch leicht auf Imbiss-Wagen oder Restaurant :-)

    Ich würde zumindest die Image-Häppchen-Bildern bei Mittagstisch / Partyservice / Einkaufstipps größer machen, dann können sie die fehlende Bildsprache oben wieder etwas ausbügeln – und man erkennt auch, was dort abgebildet ist.

    Der Footer ist gut – bis auf die Suchfunktion, die sollte zumindest oben im Header / Kopfbereich noch irgendwo verlinkt sein. Da ganz unten geht sie etwas unter – und wird vielleicht nicht “gefunden” (haha, Wortspiel).

    Textlich alles in Ordnung, WER – WIE- WO – WAS usw. wird beantwortet.

    Übrigens: bitte mal diesen Tag im Quelltext entrümpeln:
    —————————————–

    —————————————–

    Das ist ja Spam hoch 10! mit so vielen Metakeywords betreibt ihr Keywordstuffing, und das kann nach hinten losgehen. Dass Metakeywords für SEO grundsätzlich überflüssig sind, wird von den meisten SEOs so behauptet, aber ebenso, dass ein ZUVIEL an Keywords einer Seite Schaden zufügen kann auch.
    Also dort nur 5 bis max 10 Stück rein, und dann auch nur sinnvolle, denn “küche” “qualität” usw. sind ja ziemlich unspezifische Wörter, die alles und nix sagen.

    Im Gegensatz zur alten Seite ist die neue auf jeden Fall ein großer Schritt nach vorne!

    lg Manuel

  12. ednong

    Wow, die neue Site erschlägt einen ja direkt. Ein paar Anmerkungen habe ich dennoch:

    1. Auf der Startseite finde ich es sehr “unruhig”, ganz besonders durch das sich ändernde Bildchen im Header. Vllt. hilft es ja schon, wenn man die Geschwindigkeit reduziert oder einen anderen Überblendeffekt nimmt?

    2. Der Button neben dem Suchfeld unten rechts steht bei mir – Kubuntu, FF – rechts ausserhalb des Feldes und auch ausserhalb des Grau. Soll siche rnicht so sein?

    3. Wofür ist das JavaScript von pfalzonline (oder so ähnlich) notwendig?

    4. Ich würde bei Klick auf “Shop” oben nicht erwarten, dass sich ein neues Fenster öffnet. Das sollte mit im gleichen Fenster erscheinen.

    5. Wenn ich auf die Startseite durch Klick auf das Banner “Freese” zurückkehre, bleibt der vorher markierte Tab weiterhin markiert.

    6. Die Schriftgröße der Überschriften emfinde ich als ein wenig groß.

    7. Schön, etwas so detailiert über die Geschichte lesen zu können ;)

    8. Menüführung ist nicht sauber: Wenn ich bei “Aktuelles” links auf “Dankeschön …” klicke und die vielen Bilder sehe, habe ich nix mehr (außer der Leiste oben) um zurückzugehen. Vielleicht wäre da ein Breadcrumb eine gute Idee (also eine Pfadbeschreibung à la “Home > Aktuelles > Dankeschön”)?

    9. Und bei den Bildern wäre vllt eine Größe kleiner gut, zusammen mit der Lightbox, die es dann groß macht? Dann wäre noch Platz für ne Bildunterschrift.

    10. So, soll ja als positive Kritik in Erinnerung bleiben ;) – bis auf ein paar Feinheiten finde ich das gut gelungen. Sieht auf jeden Fall modern aus. Du solltest allerdings drauf achten, dass es nicht vllt. irgendwann zu modern, zu 08/15 aussieht. dAs wäre schade, denn das ist deine Ware sicherlich nicht.

  13. Manuel

    Hmm, der Tag wird “geschluckt”, darum hier noch einmal ohne html:

    Hallo Ludger, Glückwunsch zum neuen virtuellen Zuhause. Ist gut geworden, so auf den ersten Blick :-)

    Jemand schrieb weiter oben etwas von “unpersönlich” – das würde ich unterschreiben. Bzw. nicht unpersönlich sagen, sondern etwas zu beliebig… Ein Besucher der durch Zufall auf die Seite kommt, erkennt nicht auf den ersten Blick, was für ein Unternehmen (vor allem in welchem SEGMENT) dort auftritt. Also Wurst, Schinken, Fleisch, whatever kommt etwas zu kurz. Der erste Slider ist Weihnachten, da ist auch keine Verbindung zum Kerngeschäft von den Bildsprache. Klar, im Logo steht “Fleischerei” aber beim flüchtigen Betrachten kommt man auch leicht auf Imbiss-Wagen oder Restaurant :-)

    Ich würde zumindest die Image-Häppchen-Bildern bei Mittagstisch / Partyservice / Einkaufstipps größer machen, dann können sie die fehlende Bildsprache oben wieder etwas ausbügeln – und man erkennt auch, was dort abgebildet ist.

    Der Footer ist gut – bis auf die Suchfunktion, die sollte zumindest oben im Header / Kopfbereich noch irgendwo verlinkt sein. Da ganz unten geht sie etwas unter – und wird vielleicht nicht “gefunden” (haha, Wortspiel).

    Textlich alles in Ordnung, WER – WIE- WO – WAS usw. wird beantwortet.

    Übrigens: bitte mal diesen Tag im Quelltext entrümpeln:
    —————————————–
    (SPITZE KLAMMER AUF) meta NAME=”keywords” CONTENT=”fleischerei, freese, party-service, partyservice, restaurant, visbek, büffet, Büffet, kaltes-büffet, essen, rindfleisch, schweinefleisch, geflügelfleisch, lammfleisch, hackfleisch, fisch, brunch, italienisches essen, festessen, catering, präsente, weihnachtspräsente, schinken, räucherschinken, wurst, wurstgläser, imbiß,imbiss, fleischerinnung, cloppenburg, wildeshausen, vechta, lohne, oldenburg, hochzeit, polterabend, geburtstag, eröffnung, event, party, gartenfest, grillen, kohlwurst, pinkel, grünkohl, spargel, metzgerei, metzger, fleischermeister, rezepte, feier, eintopf, mittagstisch, dlg, prämiert, german wurst, mockturtle, wiener, grillfleisch, shop, wurstshop, leihgeschirr, vegetarisch, suppen, service, frisch, konfirmation, komunion, bratwurststand, bratwurst, dessert, gewürze, biofleisch, ökofleischer, fleisch, wurst, fleischwaren, haccp, markenfleisch, qualität, herkunftsgarantie, bestellen, weser-ems, oldenburger-münsterland, küche, speisekarte” / (SPITZE KLAMMER ZU)
    —————————————–

  14. Ludger

    @Alle,
    wow, erlebe heute einen sehr hektischen Tag und habe kaum Zeit ins Blog zu schauen.
    Danke erst einmal für die vielen Kommentare, Glückwünsche und Ratschläge. Technische Sachen kann ich leider nicht beantworten [bin "nur" Fleischer]. Mit einigen Begriffen kann ich nichts anfangen… :-) Ich glaube aber, dass es für alles eine Erklärung gibt.

    Die kleinen Fehler werden bestimmt noch nachgebessert. Herr Wiemkes wird ein wachsames Auge haben. Wir werden das Step by Step angehen und perfekt gestalten.

  15. Biggi

    Wow Ludger! Ich gratuliere! :) Toll, wenn so ein Baby das Licht der Welt erblickt, gell?
    Ich freu mich sehr über die übersichtliche Auflistung der Rezepte, weil ich doch schon so viel von dir nachgekocht habe. :-)
    Ich finde übrigens auch den gesamten Bereich Social Media ein bisschen zu versteckt. Zumindest das Blog verdient mehr Beachtung. ich würde vermutlich nicht nur verlinken, sondern den aktuellsten Beitrag immer anteasern. Dem Blog also vermutlich sogar einen dieser Kästen widmen. Zumindest hin und wieder. Sicher kann man das ja beliebig füllen dort.
    Viel Erfolg mit der neuen Seite Ludger!

  16. Susanne

    Ja, ist denn die Fleischerei Freese so wie jede andere Fleischerei? Nein, eben nicht. Das macht ja das Besondere an deinem Betrieb aus. Neben einer hervorragenden Produktqualität natürlich.
    Nur ist die Website so, dass sie zu vielen anderen Betrieben gehören könnte. Dieser Blog und Social Media kommen einfach nicht genug zur Geltung. Und das ist einfach schade.
    Da fehlt einfach noch eine kräftige Prise Web 2.0. Dann wird es richtig gut.

  17. Michael_BB

    Zum Eingang Ludger: Glückwunsch zum Relaunch!

    Eine „neu gestylte“ Website ist immer eine Gratwanderung zwischen völligem Entsetzen und heller Begeisterung. Die Nostalgiker, die bislang die Maus blind geführt haben um auf „ihren“ weiterführenden Link zu kommen, werden aufschreien, da sie sich umgewöhnen müssen. Wieder anderen wird das ganze zu langweilig und konservativ und viel zu untechnisch sein.

    Ich persönlich bin nach dem ersten vorsichtigem antesten positiv überrascht. Positiv zuerst, weil die Seite auch auf dem IPad unter Safari einwandfrei läuft, klar lesbar und ebenso gut zu bedienen ist. Die übersichtliche und selbsterklärende Reiterleiste lässt den Besucher schnell in den Bereich kommen, den er besuchen möchte. Die Teaser sind weder zu kurz noch zu lang und belassen auch die Unterseite in ihrer übersichtlichen Struktur. Ich freue mich auf ein tieferes abtauchen in die Seite, was aus Zeitgründen dem Wochenende vorbehalten ist.

    Heute endlich – nur zufällig zum Relaunch – hatten meine Familie und ich das Vergnügen, Ludger, den Betrieb und das Restaurant live kennenzulernen. Auch hier das Fazit: Restaurant wirklich durch die Bank superlecker. Eine Produktion und ein Laden, in dem man „Das Handwerk“ noch erkennt und last not least habe ich heute der wohl größten Pute meines Lebens gegenübergestanden. Mit Spannung warte ich hier auf Ludgers Blogbericht dazu. Eins steht fest… online und offline: „Essen kommen“ würden wir jederzeit wieder und gerne!

  18. Numanoid

    Hallo Ludger,

    ich muss sagen, daß ich die neue Homepage ein wenig zwiespältig sehe.
    Die neue Homepage ist zwar übersichtlich und klar durchstrukturiert, jedoch wirkt das ganze m.E. irgendwie steril. Es fehlt mir das gewisse Etwas, das Besondere/Einzigartige, was die alte Seite hatte.

  19. Manuel

    @ Ludger: Leite die Info mit den Meta-Tags einfach mal an Wiemkes weiter. Die sollten was damit anfangen können :-)

    @ Susanne + Biggi : Ähm, noch mehr “Social Media” (fragt mal in Visbek, wie viele sich unter dem Begriff was vorstellen können…) und das prominenter? Das ist immer noch eine Fleischerei-Seite. Die Hauptzielgruppe sind Leute, die
    a) Öffnungszeiten + Angebote angucken und dann hinfahren und kaufen
    b) den Partyservice suchen, Preislisten angucken und irgendwie Kontakt aufnehmen
    c) das “Restaurant” Freese suchen, Tageskarte anschauen, Reservierung vornehmen
    d) den Shop suchen, drauf klicken und etwas bestellen

    Das sind die Besucher, die den ROI bringen, und dem Ludger Geld in die Kasse spülen. Nicht die Social Dingsbums Features, die “nice to have” sind, aber eben nicht sonderlich zielgruppengerecht sind.

    Was ich damit sagen will : diese Balance zwischen “Infos / Kaufangebote” und “Vernetzung” (Blick hinter die Kulissen) ist meiner Meinung nach auf der Seite recht gut gemeistert worden. Gibt andere “hochgelobte” Beispiele, die da schon über das Ziel weit hinausgeschossen sind, und dank Social Dingsbums das Kerngeschäft aus den Augen verloren haben.

    Bevor jetzt “Buh! Ewig Gestriger!” kommt : Klar, Social Media ist wichtig, ich biete da auch genügend Lösungen an, aber es muss halt passen. Sonst isses wie der Hype um Second Life – da musste auch jeder Tante Emma Laden eine “virtuelle Filiale” haben. Das hat damals die Entwickler sehr gefreut, weil gutes Geld reinkam, aber den Firmen hat es nüscht gebracht, ausser dem ersten vielleicht, der ein paar Zeilen Erwähnung in den Techie-News bekam :-)

  20. Ludger

    @Manuel,
    @Alle…,
    genau das ist mein/unser Ansatz. Wir wollen unsere Besucher etwas Nützliches bieten. Er soll informiert werden, Preis einsehen, Kontakte herstellen, Service geboten bekommen, eine gutes Gefühl/Vertrauen schaffen, neugierig gemacht werden, Appetit bekommen und eingeladen werden uns zu besuchen oder im Shop zu kaufen.
    Wenn das alles erreicht wird -sind wir schon verdammt gut Das “Social Media” ist für mich persönlich wichtig geworden. Die Kunden aus der Region schätzen das bisher nicht so stark (was die tägliche Statistik auch zeigt). Es ist wichtig -und wird für Betriebe zunehmend wichtiger. Das wir damit schon eine kleine Vorreiterrolle spielen (hier im Oldenburger Münsterland) macht mich froh.
    Übrigens hatten wir gestern schon 2700 Besucher und sind in den Suchmaschinen mit der neuen Seite schon auf den ersten Plätzen zu finden (Begriffe: Fleischerei, Freese, etc.) Was will man mehr.

    Ich sehe das so: Die Homepage ist für den Verkauf verantwortlich. (Party-Service, Online Shop, Mittagstisch und neu- die Angebote im Restaurant und in der Fleischerei. Das Blog ist und bleibt ein “Tagebuch” das ich liebe, schätze und sehr pflege. Die Kontakte daraus sind mehr sehr wertvoll, weil ich wunderbare Menschen dadurch kennen und schätzen gelernt habe. Welches Medium bietet mir so etwas?

    Ich werde also weiterhin kräftig und fleißig bloggen, sowie die neue Homepage mit Angeboten, Rezepten, Aktionen und Leckereien füttern. Das Blog lenkt den Betrieb schon ein wenig – also weiter kommentieren.. :-)

  21. Balu

    Mir gefällt die Seite auf den ersten Blick sehr gut. Aufgeräumt und modern, was bei so viel möglichem Inhalt nicht unbedingt einfach ist.

    Klar, wird man immer noch Stellen finden, an denen man was ändern könnte oder muss kleinere Fehler beheben, aber der erste Eindruck zählt :-) .

    Der aktuelle Blog-Eintrag unten funktioniert bei mir aber noch nicht (Chrome).

  22. Bernd

    Hey Ludger,
    Gratulier nochmals zur neuen Seite,
    mach weiter so ich schau immer gern vorbei..

    mit Kolleialem Gruß
    Bernd

    Ps. bekomm ich jetzt auch ne überraschung??? :-)

  23. Manuel

    @ Ludger: Ich denke, da bist Du auf dem richtigen Weg!
    Überspitzt könnte man ja auch sagen, dass Deine Kunden eh schon “social” sind – denn ihr erfahrt ja im Laden direkt, wenn jemandem etwas nicht passt, er/sie einen speziellen Wunsch hat usw. Feedback @ the Ladentheke.

    Der ganze Hype um den “Rückkanal” ist ja eigentlich erst dadurch entstanden, dass die Unternehmen sich dank Konzernbildung und Outsourcing immer weiter vom Kunden wegbewegt haben – und so kein direktes Feedback mehr möglich ist. Wenn mit der Joggingtreter von XY auseinanderfällt und nach Plastik riecht, dann haue ich den ja nicht dem Händler um die Ohren – denn er hat ihn hergestellt. Aber wie an XY rankommen und sagen, was man wirklich will? Da ist natürlich ein Firmenblog, eine Servicehotline oder eine Facebookseite gut – wenn auf der anderen Seite auch jemand sitzt, der sich der Sache annimmt.

    Aber, ich schweife ab vom Thema – da wäre Stoff genug drin für einen eigenen Blogpost :-) Also, zurück zum eigentlichen Blogpost : Relaunch.

  24. Manuel

    arghs. so sollte der Satz richtig heißen:
    Wenn mir der Joggingtreter von XY auseinanderfällt und nach Plastik riecht, dann haue ich den ja nicht dem Händler um die Ohren – denn er hat ihn nicht hergestellt.

  25. Marko

    Sieht wirklich sehr gut aus die neue Seite. Schlicht, elegant und alle wichtigen Punkte gut erreichbar. Da können sich andere Unternehmen die oft mit überladenen Seiten “glänzen” echt eine Scheibe abschneiden.
    Jetzt muss nur noch der Blog an das “neue Design” angepasst werden und alles ist schick…

    Marko

  26. Torky

    Ich stimme in fast allen Punkten mit ednong überein (bis auf die lightbox Geschichte .. das sieht schick aus, ist aber auf dauer eher nervig).

    Und eine kleine Anregung noch: Ich finde es sehr schön dass du alle Mitarbeiter präsentierst. In vielen Betrieben wird das leider nicht gemacht da selbiges es oft nicht wollen, ich finde aber das macht das ganze viel persönlicher. Wenn du jetzt noch ihre Aufgabe/Rolle im Betrieb dazu schreibst, ist es perfekt :)

    Es ist schon korrekt dass die “social media” Sachen ein wenig weiter unten liegen, die meisten Kunden werden damit nichts anfangen können. Allerdings würde ich evtl drüber nachdenken den “letzten blogpost” ruhig etwas abgekürzt als Teaser irgendwie noch in den “aktuelles” Bereich zu integrieren. Denn auch Leute die sonst keinen Kontakt mit blogs haben, lesen sicher gerne die Hintergrundinfos die du hier so oft veröffentlichst. Und wenn es nur ein paar Leute mehr lesen, eventuell wird es dann auch schon bald per “Buschfunk” in Visbek weiterverbreitet :)

  27. Konrad

    Hallo Ludger,

    alles Gute und viel Erfolg mit der neuen Seite.
    Ich finde sehr gut. Allerdings wirkt die Seite auf den ersten Blick auf mich nicht wie eine typische Fleischerei Webseite (was ja nicht unbedingt negativ sein muss), und vieleicht etwas steril.

    Beste Grüße

    Konrad Eismann

  28. Ludger

    Habe heute nun das “Social-Media Gericht” gekocht und hergestllt. Mmmh! Das Gericht schicken wir zu Ihnen raus. (Habe ich alle Adressen?) Ansonsten schicknen Sie bitte die Anschrift per Mail zu mir. Danke. Eine Beschreibung, was dieses Menü ausmacht, lege ich bei.

  29. Essen kommen! » Blog Archiv » Das Social Media Gericht – Lammkeulenwürfel in feiner Curry-Orangensauce

    [...] Eröffnung unserer neuen Internetseite habe ich etwas versprochen. Es gab keine Canapés, sondern ein neues Gericht, dass wir speziell zu [...]

  30. Arthur

    Anschaulicher Blogbeitrag.Dein Blog hat was. Weiter so!

  31. rhoenlamm.de » Blog Archive » Rhönlamm geniesst Freeses Lammkeulenwürfel in feiner Curry-Orangensauce

    [...] Metzgerbranche, einen guten Namen gemacht hat. Als neuesten Clou gab es jetzt zur Eröffnung seiner neuen Internetseite keine Canapés, sondern ein neues Gericht, dass er speziell zu dieser Eröffnung gekocht hat: Das [...]

Einen Kommentar schreiben