Pole Position

VWFoto: Der neue VW Crafter erstmals mit einem kleinen Buffet beladen…

Unser neues Auslieferungsfahrzeug (Nr.3) stand noch keine Stunde auf dem Hof, da waren schon die ersten Speisen zur Auslieferung verladen. „Just in Time“ nennt man eine solche Bestellung, denn für die Adventsfeiern im Dezember können wir das neue Auto gut gebrauchen. Etwas weniger Stress erhoffen wir uns, denn wir mussten oft kräftig „tricksen“, um überall pünktlich zu sein.  Einen Mietwagen wollen wir uns jetzt nicht mehr leihen. Der „Neue“ soll etwas für sein Geld tun…
Die Beschriftung des Autos muss später erfolgen. Bis dahin muss die gelieferte Ware noch mehr „Werbung“ für uns machen. Unsere Fahrer haben jedenfalls Anweisung unser neunes Weihnachtsprospekte (Bild mitte) „zufällig“ am Buffet liegen zu lassen…  :-)

3 Reaktionen zu “Pole Position”

  1. Rainer Prüm

    In Visbek hat sich was getan,
    für Landstrasse und Autobahn,
    wurd jetzt ein Auto neu gekauft,
    das VW Crafter wurd getauft!

    In Freeses toller Fleischerei,
    ist ein Transporter mit dabei,
    zum Ausliefern der guten Sachen,
    die Kunden so viel Freude machen!

    Nun ist bei Freese man noch flotter,
    bei Wurstbestellung kein Gestotter,
    denn der Fuhrpark ist erweitert,
    was auch das Personal erheitert!

    Der Crafter fühlt sich schon daheim,
    er wird gebraucht für “just in time”,
    was nicht nur jetzt das Auto freut,
    denn auch sein Kauf wurd nicht bereut!

    Die Freesemannschaft sicher weiß,
    zu Handwerkskunst und großem Fleiß,
    kommt Pünktlichkeit jetzt noch hinzu,
    was Jeden hier sehr freut – juhu!

    Gruß Rainer

  2. Ludger

    Darum fähr das Auto jede Tour,
    voll beladen – gern bis an die Ruhr.
    Und öffnet sich dort die Tür
    springt heraus nicht der rote Nikolaus.

    Das Buffet aus Fahrzeug drei,
    ist nie nur einerlei.
    Wir beladen das Fahrzeug mit viel Geschick,
    damit nicht rutscht uns ins Genick.

    Ist das Auto dann zum Kunden
    wird es dem sicherlich gut munden.
    In der Küche zaubert man 1,2,3 –
    das nächste Buffet schnell herbei.

    Ist der Wagen wieder auf dem Hof,
    rennen alle schnell wieder los.
    Es kommt ein weiteres Buffet in den Laster,
    das ist für uns doch kein Haster.

    Viele Kunden schauen in den Laderaum,
    und staunen, wie sauber ist der Raum.
    Sie erzählen es weiter und weiter,
    und wir mögens gerne – nur so weiter.

    Am Abend wenn alles ist weg,
    gehen wir müde und verdient ins Bett.
    Der Bulli hat seinen Dienst getan,
    der Tank ist leer, die Reifen noch warm.

  3. Rainer Prüm

    Hey….!! ;.)) Leitest du jetzt auch die Kreativabteilung bei Freese??? ;-) ) Na, ein bizzerle holprig noch …., aber das kriegen wir bestimmt bald hin!! ;-) )
    Gruß Rainer

Einen Kommentar schreiben