Fünf Ringe zum Geld verdienen

Foto:  Speerwurf ist eine toller Sportart, die aber auch schmecken kann. :-)

Bald ist es wieder so weit. Die Olympischen Spiele stehen vor der Tür, die Medien berichten Tag und Nacht über jedes wichtige oder unwichtige Ereignis. Alles wird weltweit über tausende von Kanälen gezeigt, wiederholt, gedruckt und verbreitet. Logisch, dass es auch ein riesiges Geschäft ist, wovon viel profitieren möchten. Es gibt jedoch feste Regeln, was die Verwendung von dem Logo und bestimmten Wörtern angeht. (Olympiaschutzgesetz) Da ich ein „gebranntes“ Kind bin, möchte ich schon jetzt davor warnen, nicht die Ringe zu verwenden (auch Ähnlichkeiten können abgemahnt werden). Die Bezeichnungen „Olympiade“; „Olympia“ und „olympisch“ sind geschützt und dürfen nicht verwendet werden.
Also bitte keine Werbung mit den Wörtern machen, keine Ähnlichkeiten verwenden, keine Zwiebelringe in der Form auf den Teller legen…am besten keine Berichte von den Spielen ansehen…das kann teuer werden!
Ich habe bei den Sommerspielen 2004 in Athen eine kleine Zeitungsanzeige in der Lokalzeitung veröffentlich mit sechs griechischen Produkten (Gyros, Lammfleisch…) und die Überschrift: Olympppia* – Athen – Freese.
Das reichte für eine Abmahnung vom NOK in Höhe von 1.600.-Euro. Wir mussten später jedoch nicht mehr bezahlen, weil zahlreiche TV-Sender, Zeitungen und Magazine über dieses Ereignis berichtet haben.
Ich möchte einfach zur Vorsicht mahnen…und lieber die Spiele, Spiele sein lassen…Die „Überwachung“ funktioniert gut!  :-)

Olympppia* – bewußt so geschrieben.

5 Reaktionen zu “Fünf Ringe zum Geld verdienen”

  1. Sten Höhl

    Na so wie ich das sehe, nix bezahlt und trotzdem “in aller Munde”. War diese Aktion doch ein ganz klarer Erfolg. Ich überleg gerade, ob ich es Dir nicht nachmache.

  2. Ludger Freese

    Lieber Sten,
    ich würde das nicht riskieren. Ich bin nur “rausgekommen”, weil die Sache beim RTL-Chef in Berlin gelandet ist. Der hat mir geholfen und ein Fachanwalt, der kostenlos gearbeitet hat….

  3. Sten Höhl

    Recht hast du, so etwas wäre wohl mein Ruin. Aber, schau mal wie viel macht die Medien haben, ist schon irre.
    Schönes Wochenende, und mach nicht so viel…

  4. Ole

    …richtig guter und interessanter Blog, merk ich mir vor! Hab den Olym… Artikel gleich mal weiter getwittert!

  5. Manfred

    Da hätten sich unsere Athleten mal besser ein Beispiel an guten Küche genommen. Was bisher abgeliefert wurde, war ja durchweg für die “Wurst”. Ich bin immer wieder davon angetan mit welcher Phantasie auf aktuelle Themen eingegangen wird.

Einen Kommentar schreiben