Grillabend mit einigen Überraschungen

Unser Kochabend im Mai stand unter dem Motto: Grillen. Der Abend war sehr schnell ausgebucht. Ich konnte einen etwas größeren Teilnehmerkreis wählen, weil wir draußen grillen konnten. Das Wetter hat dafür gesorgt, dass ich mit der „Out-Door-Veranstaltung“ dreimal umziehen musste. Zum Schluss haben wir unter einem offenen Dach am Garten gegrillt. Dazu hatte ich zwei große Grillgeräte aufgebaut. Kurz vor dem Start kam noch der „Monolith-Grill“ der auf der diesjährigen Grillweltmeisterschaft den Teilnehmer zur Verfügung gestellt wurde. Michael Lalk aus Bad Bramstedt ist extra angereist, um diese Veranstaltung zu besuchen. Wir kennen uns schon einige Jahre aus dem Netz, aber persönlich haben wir uns noch nie getroffen.


Foto von Michael Lalk:  Geschütztes Grillen unterm Dach…

Der Kochabend begann mit einer Salatvorstellung in der Küche: Südtiroler Kartoffelsalat, Ratatouillesalat, Holländischer Kartoffelsalat, Spaghettisalat und verschiedene Grillsaucen wurden vorgestellt.
Da der Personenkreis sehr groß war, haben wir sehr schnell den Weg zum Grill gefunden.
Dort haben ich folgende Produkte vorgestellt und gegrillt. Hackfleischröllchen am Spieße (aus dem Beutel gespritzt). Rumpsteak, norwegischer Lachs, Garnelenspieße, Hähnchensteak, Lammlachse, Lachsforelle mit Zwiebeln in Folie, marinierte Rotwein Hüftsteak, geräucherte Entenbrustfilet,  Feta-Grillröllchen, Ziegenkäse Lachssteak und gefülltes Fladenbrot. An Beilagen hatten wir Folgendes auf den heißen Stäben: Grillchampignons mit Dressing, Ratatouillegemüse und Gemüsespieße. An Dessert wurde gegrillt. Ananas (später am Tisch flambiert), Bananen mit Zimtzucker (flambiert) und später noch Marschmallows mit Erdbeeren.
Nach guten zwei Stunden waren die Produkte zur Verköstigung bereit gestellt. Die Besucher konnten nach Herzenslust alles testen und probieren. Dabei haben wir ständig Fragen beantwortet und Erklärungen gegeben. Der Abend verlief sehr harmonisch und mit vielen netten Gesprächen…

Aber alles hat nicht geklappt! Ein Gericht ist förmlich explodiert…Das Rezept von den „Marschmallows mit Erdbeeren“ hatte ich von Michael Gercken. Das fertige Produkt sah auf dem Grill sehr gut aus und viele der Besucher freuten sich schon darauf. (Danke nochmals Michael) Ich habe das fertige Gericht vom Grill genommen und wollte es im Rational Ofen warm stellen. Um noch etwas „Bräunung“ auf das Gericht zu bringen, habe ich den Backofen auf 180°C gestellt…und vergessen! Nach nur wenigen Minuten gab es einen „dumpfen Knall“ im Ofen. Das Dessert war förmlich explodiert! Es blieb nichts in der Schale… Das war im wahrsten Sinne ein „Schuss in den Ofen“.  :-)
Liebe Gäste…das werden wir noch einmal testen!

Foto: Das ist übrig geblieben…

4 Reaktionen zu “Grillabend mit einigen Überraschungen”

  1. Michael (Bautied)

    Ich kann bestätigen, dass es ein toller Abend bei Ludger und seiner Carola war. Es war ein richtiges Grillfest mit Grillfleisch, Fisch, Gemüse, Desserts, Brot, Salaten, Getränken, das hatte schon mehr Party als Kochabend.
    Für Facebook Mitglieder habe ich hier viele Fotos mit Eindrücken von dem Abend hinterlegt, denn ein Blog bietet nur bedingt Platz für Fotos. WARNUNG: Nicht hungrig ansehen!!
    http://www.facebook.com/media/set/?set=a.1384825198624.40354.1771851127

  2. Ludger

    Danke Michael, dass du den langen Weg zu uns gemacht hast. Habe mich darüber sehr gefreut. Da ich kaum Bilder machen konnte, bin ich froh, dass du einige geschossen hast.

  3. Essen kommen! » Blog Archiv » Besuch aus dem Web

    [...] einigen Tagen –an unserem Kochabend – habe ich nun eine Person kennen gelernt, die ich wirklich nur aus dem Web und vom Telefon her [...]

  4. BauTime Blog » Monolith-Grill mit innovativem Zubehör

    [...] auch Gemüse, Obst und viele andere Leckereien. Wie man perfekt grillt, habe ich Ende Mai bei Ludger Freese gelernt. Der für mich derzeit beste Grill, bei dem mit Holzkohle gegrillt wird, ist der [...]

Einen Kommentar schreiben