Selbst gemachte Rosen zum Valentinstag

Bald ist Valentinstag. Sie können Blumen schenken, die schnell die Köpfe hängen lassen – oder – Sie stellen die Blumen selber her! Ja, Sie können Rosen selber herstellen. Überraschen Sie Ihre/n Liebsten/e mit selber hergestellten Butterrosen! Wie es gemacht wird, zeigt unser Video.
1. Gut gekühlte Butter in Würfel schneiden 1×1 cm
2. Butter auf einem feuchten dünnen Tuch verteilen und abdecken
3. Mit einem Eisblock die Würfel flach drücken
4. Das erste „Blatt“ zu einer Rolle drehen
5. Die anderen Blätter nur anlegen – fertig!

Diese Rosen können Sie gut vorbereiten und im Kühlschrank oder im Tiefkühler lagern. So überraschen Sie beim Frühstück oder Abendbrot mit einer wunderschönen Rose, die gekühlt sehr lange haltbar ist. Die Größe der Blüte legen Sie selber fest. Wichtig ist nur, dass die Butter nicht zu warm ist.
Wer möchte, kann die Butter vorher auch einfärben mit Paprika (rote Rosen) oder Kräuter (grüne Rosen). Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. „Essen kommen, Liebling! Ich habe etwas Tolles für uns gemacht…!“

9 Reaktionen zu “Selbst gemachte Rosen zum Valentinstag”

  1. Monika

    Schöne Idee… auch wenn ich mit meinem langsamen Computer youtube nicht richtig sehen kann.
    Aber ich weiss, was du meinst.
    Das Tuch gibt eine schöne Oberfläche :)

    So hab ich immer Knetblumen oder Fimoblumen gemacht :D die schmecken aber nicht so.

  2. Andreas

    Hallo – danke, eine wirklich richtig schöne Idee und ein guter Vorschlag. Mal schaun, ob ich untalentierter das auch so gut hinkriege ;)

  3. Klaus Pitter-Kilfitt

    Eine schöne Idee ist es echt, aber ich glaube, ich bleibe bei den guten alten Rosen, die bald den Kopf hängen lassen, das würde mir jetzt sonst so viel Arbeit machen.

  4. Doreen

    Andreas…nur Mut, Du schaffst das schon ;-) )

  5. Rainer Prüm

    Wer Fleischermeister Freese kennt,
    stellt fest, der ist Naturtalent,
    für`s Wursteln und für`s Marketing,
    dazu ein toller Schreiberling!

    Er bloggt und twittert auch sehr gern,
    hält sich von Ratschlägen nicht fern,
    ja neben Fleischerqualität,
    er weiß wie prima Werbung geht!

    Er kennt sich gut mit Fotos aus,
    und hat `nen Camcorder zu Haus,
    zeigt Würste, Fleisch und auch Wildbret,
    bereichert damit Blog und Net!

    Meister Freese hilft galant,
    bei Dingen, die oft unbekannt,
    trägt manchmal sogar Spendierhosen,
    und zeigt wie man macht Butterrosen!

    Von ihm zu lernen ist Genuss,
    er ist ein wahrer Pfiffikus,
    in seinem Würsteinstitut,
    für jede Überraschung gut!

    Drum freuen wir uns alle sehr,
    wenn von ihm kommt noch sehr viel mehr,
    es lernt der Ält`re als auch Twen,
    von seinen Tipps und Beispielen!

    Ich wünsch dem Ludger weiterhin,
    viel Herzblut und Adrenalin,
    Ideen, Ausdauer und Kraft,
    damit er dieses Pensum schafft!

    Sehr gerne stelle ich hier fest,
    und stell ihm aus auch das Attest,
    und dies fällt mir ganz kinderleicht,
    dass er bis jetzt ist unerreicht!

    Gruß Rainer

  6. Малахов

    Здесь есть о чём поспорить.

  7. Brotbaecker

    Eine sehr schöne Seite, schaue hier ganz bestimmt öfter rein!
    Die Anleitung zur Herstellung der Butterrosen finde ich spitzenmäßig, wird ganz bestimmt nachgemacht!
    Herzliche Grüße sendet Der Brotbaecker

  8. Flüge

    Ich wusste gar nicht, dass man mit Butter so etwas schönes kreieren kann. :-) Welcher `Stampfer` wird denn verwendet?

  9. gabi varnhorn

    super idee habe mir das video abgespeichert werde ich auf unser hochzeitstag gleich testen :-) )) Mal sehen was unsere Gäste dazu sagen

    lg gabi

Einen Kommentar schreiben