Mit der “Friedenswurst” zum Katholikentag nach Münster

Foto: Die “Friedenswurst” gibt es bald erstmals in Münster

Mit einer „Friedenswurst“ präsentieren wir uns erstmals auf einen Katholikentag! Vom 10. – 13.Mai 2018 findet das Fest der Begegnungen in Münster statt. Eine riesige Veranstaltung, die im Vorfeld unglaublich viel Organisation erfordert. Schon vor über einem Jahr trat das Offizialat aus Vechta an mich heran, ob ich mir vorstellen könnte, eine „Friedenswurst“ zu kreieren. Sofort löste der Funke ein riesiges Ideenfeuerwerk in mir aus.  Soll die Wurst kalt oder warm gegessen werden? Soll sie zum Grillen sein?  Darf sie aus Schweinfleisch hergestellt werden? Wie und wo soll sie angeboten werden?

Nach vielen Sondierungen verdichtete sich die Idee in eine schmachhafte Wurst. Die „Friedenswurst“ wird eine Art Mettwurst, die man aus der Hand ohne Geschirr essen kann – einfach und ohne viel Tamm Tamm. Die Wurst bekommt zusätzlich das Arttribut „Friedenswurst – die Wurst zum Teilen!“ Die mit Chili abgeschmeckte Wurst fand in einer Probeverköstigung sehr viel Zuspruch.

Wir werden die Wurst nicht direkt auf dem Katholikentag anbieten, sondern am „Abend der Begegnung“ – quasi der Heilig Abend des Mega-Events.  Auf dem Platz vor der „Überwasserkirche“ wird die Delegation aus dem Oldenburger Land seine Köstlichkeiten anbieten. Viele namhafte Hersteller werden hier die Gäste kulinarisch begleiten. Wir werden im Zelt der „Brauerei OLs-Brauhaus“ die Friedenswurst anbieten. Die Synergie herzhafte Wurst und leckeres regionales Bier passt perfekt zusammen. Wir freuen uns auf viele Besucher, tolle Gespräche und einen erlebnisreichen Abend im schönen Münster.

Wir möchten Sie aber auch ermutigen, den Katholikentag in Münster zu besuchen. „Suche Frieden“ – unter diesem Motto kann man selber die Zukunft mitgestalten und Zeichen setzen.

Foto: Die Visbeker “St.Vitus-Kirche”…die Friedenswurst macht sich auf den Weg!

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.