Was passiert im Wahllokal 007?

Es ist Samstagabend…kurz vor 22:00 Uhr. Eine Gruppe mit einem Kilmerstuten kommt noch in das Restaurant. Alle sind sehr fröhlich und freuen sich auf den Abend. Nach wenigen Minuten und ein paar Sprüche marschiert die Gruppe weiter. Ich habe noch einiges zu tun – der Wahlsonntag zum Bundestag steht an.
Da wir seit wenigen Jahren zum Wahllokal ernannt wurden, müssen die Räumlichkeiten entsprechend vorbereitet werden. Die Wahlkabinen habe ich auf den Tischen schnell aufgestellt. Die Wahlurne wird saubergemacht und genau platziert (siehe Foto). Der Tisch mit der Wahlkommission wird hergerichtet, Schere, Heftzwecken, Tesafilm und einen Ordner, damit am Sonntag alles griffbereit ist. Alle anderen Tische im Wahlbereich werden abgeräumt, damit nichts ablenken kann. Ich weiß, dass der Wahlvorstand am Sonntag immer sehr früh und pünktlich da sein werden.
Foto: Alles soll fein sauber sein, wenn die Wahlzettel in die Urne fallen.
Am Sonntag bin ich um 7 Uhr im Restaurant. Lichter an, Türen auf und Kaffeemaschine starten. Kurz darauf kommt der Wahlvorsteher und der Wahlvorstand. Die acht Personen sind superpünktlich und machen sich gleich an die Arbeit: Wahlurne kontrollieren und abschließen, Wahlzettel aufhängen (Muster) das Wahllokal kennzeichnen, Stimmzettel bereitlegen und vieles mehr. Routine bei dem eingespielten Team Es wird noch eine amtliche Nachricht verlesen und schon geht es los! Die ersten Wähler/innen kommen um ihre Stimme abzugeben. Wir sind das zweitgrößte Wahllokal in Visbek. 1145 Visbeker dürfen bei uns wählen kommen. Die Wahlkommission teilt sich nach der Einteilung immer auf: Die Vormittagsgruppe und die Nachmittagsgruppe. Zur Auszählung kommen alle wieder zusammen.

In Visbek sind alle Wahllokale in Gaststätten und Restaurants. Das ist Tradition und ein öffentlicher Raum. Sporthallen oder Schulen stehen dafür nicht bereit. Wie wird man nun Wahllokal? Vor einigen Jahren hat eine andere Gaststätte altersbedingt aufgegeben. Wir wurden daraufhin von der Gemeinde Visbek angesprochen, ob unsere Räume dafür bereitgestellt werden können. Das haben wir ganz spontan zugesagt, weil es für uns eine große Ehre ist, Gastgeber für Europawahlen, Bundestagswahlen, Landtagswahlen und Kommunalwahlen zu sein.

„Wie wird die Wahlkommission kulinarisch bei Euch verwöhnt?“- fragte mich jemand. Nun, es ist kein “Festausschuss”, sondern eine amtliche Handlung (glaube ich). Es gibt daher nur ein Frühstück mit viel Kaffee und am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Das ist schon fast alles. Nach der Auszählung wird meistens noch etwas zusammen gegessen – auf eigene Kosten. Sie merken also, so eine Tag im Wahllokal ist keine „Fete“ sondern eine ehrenvolle Aufgabe, zu der man berufen wird.

Unser Wahllokal hat einen besonderen Namen! Das ist mir zunächst gar nicht aufgefallen, aber Zeitzeugen mit einer guten Beobachtungsgabe haben es sofort erkannt. „Wahlbezirk 007 Grillrestaurant Freese!“ 007 – James Bond, Geheimagent! Es könnte gut sein, dass wir bundeweit damit einzigartig sind: Wahllokal 007.

Gewählt wurde auch: Knapp 800 Visbeker haben bei uns ihre Stimme abgegeben (fast 70% – ohne Briefwahl). Der gesamte Wahlbezirk (Vechta -Cloppenburg) hat eine Wahlbeteiligung von 81,88% erreicht. Bei der Auszählung haben wir bewusst keine Gäste in den Bereich der Wahlhelfer gelassen. Sie sollten ungestört arbeiten können.
Schon in wenigen Tagen kommt es erneut zur Wahl: Der Landtag in Niedersachsen möchte am 15.Oktober neu gewählt werden. Dann heißt es wieder: 007 – übernehmen Sie!

Foto: Gemeinde Visbek – 007 Grillrestaurant Freese

2 Reaktionen zu “Was passiert im Wahllokal 007?”

  1. Matthias

    Wahllokal 007 find ich echt cool. Wenn alle so wie in Visbeck gewählt hätten, hätten wir schon ne neue Regierung im Amt. 007 Merkel – übernehmen Sie!

  2. Essen kommen! » Blog Archiv » Aktion gegen Wahlmüdigkeit

    [...] Wahl vom Radiosender „Antenne Niedersachsen“ bei uns begleitet wird. Antenne hat den letzten Wahl-Blogbericht von uns gelesen. Sie fanden es einfach „cool“, dass in einem Restaurant gewählt wird. Sie [...]

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.