Rotary sammelt Deckel gegen Kinderlähmung

Foto: Hier liegen genau 1350g der Deckel…ein Leben ohne Kinderlähmung!

Haben Sie schon einmal ganz bewusst einen Kunststoffdeckel einer Mehrwegflasche beachtet? Was passiert mit dem Deckel? Wird er noch einmal verwendet? Ich gestehe, dass ich mich darüber noch nie echte Gedanken gemacht habe (…nur, ob die Deckel per Maschine oder von Hand gelöst werden).

Umso erstaunter war ich, dass man mit diesem Kunststoffdeckel ein Leben ohne Kinderlähmung gestalten kann! Mit einer Impfung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung) kann man Kleinkinder – aber auch Erwachsene – gegen diesen Virus helfen! Ein lebenslanger Schutz!

Die Aktion der Deckelsammlung kommt von Rotary in Deutschland. Etwa 500 Deckel (1 kg) deckt die Kosten einer Impfung ab. Anfangs fand ich diese Sammlung etwas mühselig (…noch eine Sortierung!), aber jetzt hat sich daraus ein Ehrgeiz entwickelt. Alle Deckel von Erfrischungsgetränke, Saft- und Milchkartons werden bei uns akribisch gesammelt. Für das Flaschenpfand hat das keine Auswirkungen. Obwohl wir bei uns im Restaurant überwiegend Flaschengetränke anbieten, kamen schnell 2 kg der Deckel zusammen. Die Deckel werden bei einer Sammelstelle von Rotary abgeben und können auf der Homepage auch abgefragt werden. Ich möchte Sie begeistern diese Aktion zu unterstützen. Jede Kinderlähmung ist vermeidbar – für uns alles sehr einfach, indem wir Leben retten durch eine Deckelsammlung!

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.