Wir stechen mit Hochgenuss in See

Foto: Am Abend im Hafen einer Insel ist es besonders schön.

Unser Segeltörn „Genuss unter Segel“ ist nun an diesem Wochenende in Holland. Wir konnten gleich zwei Touren buchen – weil eine weitere geschlossene Gruppe im Sommer mit uns fährt. Auf dem Infoabend konnten sich nun die Teilnehmer kennen lernen. Das war mir sehr wichtig, weil die meisten sich noch nie gesehen haben. So kann man erste Sympathien abstecken uns sich besser auf das Wochenende einstimmen.

Für uns ist so eine Tour immer ein Höchstmaß an Überlegungen im Vorfeld. Da der Genuss im Vordergrund steht, muss ich erst den Speisenplan schreiben, damit ich darauf die Getränke abstimmen kann. Dazu haben ich einen kleinen Kühlhänger mit einigen flüssigen und wichtigen Überlebensgetränke gepackt. Der Stauraum ist erheblich begrenzt, so dass der Beefer, Rechauds, Kochtöpfe und Suppenstationen nur sehr mühsam untergebracht werden konnten. Auch die Reihenfolge was wohin kommt ist wichtig, weil wir ja mit einem „Fingerfood-Empfangsbuffet“ im Harlinger-Hafen starten.

Obwohl das Schiff und die Küche darin extrem gut ausgestattet ist, muss an vieles gedacht werden. Sous Vide Gerät, Einweghandschuhe, Gewürze, Speiseöl, Handtücher, eigene Messer, Müllbeutel, Feuerzeug, Papierhandtücher, Bindfaden, Kernmessgerät, Kaffeefilter, Kerzen, Frischhaltefolie und Servietten…und viele weitere Sachen, die ich für die Bewirtung der Gäste benötige. Man darf einfach nichts vergessen, weil sonst passieren kann, dass ein Gericht nicht zubereitet werden kann.

Die Lebensmittel stehen noch im Kühlraum. Auch hier muss genau per Checkliste gearbeitet werden, damit auch wirklich alles gut verpackt und in ausreichender Menge dabei ist. Für zwei hochwertige Frühstücke, einen BBQ-Abend, ein Spargel Buffet. Mittagessen und Snacks… Ich stelle mir oft die Frage, welche logistische Meisterleistungen muss eine Crew schaffen, die einige tausende Gäste an Bord haben.
Wir freuen uns sehr auf dieses Event und die vielen netten Teilnehmer. Wir werden alles dafür tun, damit auch unser 2.Segeltörn zu einer erfolgreichen Reise wird.

4 Reaktionen zu “Wir stechen mit Hochgenuss in See”

  1. Ingo Malinowski

    Lieber Ludger,
    An dieser Stelle möchte ich mich vom Herzen für das tolle Wochenende bedanken. Du hast mir auf der Poseidon ein paar schöne Tage organisiert. Selbst das Wetter hattest Du irgendwie Tipp topp abgestimmt. Vom Essen ganz zu schweigen. Ich kann diese Tour jedem nur wärmstens empfehlen. Ich werde auf jeden Fall wider dabei sein und diesmal mit Anja. Danke und HG Ingo

  2. Ludger Freese

    Lieber Ingo,
    ganz herzlichen Dank für das gemeinsame Wochenende. Ein tolle Truppe hat diese Tour sehr aufgewertet. Klasse! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, Euch ein unvergessliches Wochenende zu bereiten. So macht die Arbeit besonders viel Spaß! Die nächsten Touren werden sicherlich folgen!

  3. Harry

    Das muss sicher ein tolles Wochenende gewesen sein! Sieht nach viel Spaß und Lebensfreude aus :)

  4. Matthias

    Beeindruckend, wenn man diese Vorbereitung und den Mini-Stauraum sieht! Ich frage mich, wie das wohl bei einem Segeltrip von 200 Jahren war?! Die waren froh, dass es gerade mal haltbares Sauerkraut gab…

Einen Kommentar schreiben