Mobiler Waschplatz

Foto: Immer heißes Wasser – bei jeder Veranstaltung

Wenn ich auf öffentliche Veranstaltungen grille oder ein Buffet anbiete, dann sehen es die Überwachungsbehörden ganz gerne, wenn fließendes Wasser dabei ist. Das kommt nicht sehr oft vor, aber es ist immer „blöd“ wenn man nichts dabei hat und in Erklärungsnot gerät. Zur Reinigung der Hände gibt es nicht bei jeder Veranstaltung eine Möglichkeit in unmittelbarer Nähe.
Jetzt ist mir im Lager ein „altes“ Edelstahlwaschbecken aufgefallen, welches ich für diesen Zweck umgebaut habe. Das Waschbecken wurde kräftig gereinigt und von einer Edelstahlplatte (auch noch im Lager) habe ich die Rückwand gemacht. Dazu zwei Spender für Handtücher und Desinfektionsseife gekauft, die zu unserem System im Betrieb passen. Der Wasserkocher mit fast 30 Liter bietet reichlich Vorrat auch für längere Veranstaltungen. Schon ist der mobile Waschtisch fertig. Die Temperatur kann stufenlos geregelt werden (bis zum Kochen). Auch ohne eine Handberührung kann ich das Wasser laufen lassen.  Gesammelt wird das gebrauchte Wasser in einem geschlossenen Behälter, der zu Hause im Betreib entsorgt werden kann. Die gesamte Anlage wiegt 27 kg und kann somit leicht transportiert werden.
Ob ich mit dem Model „Luigis-mobiles-Handwachbecken LMH-04“ in Serie gehen…? :-)

3 Reaktionen zu “Mobiler Waschplatz”

  1. Doc Sarah Schons

    KLASSE!!!

  2. Ralf Engelke

    Hallo Ludger,
    super Idee, würde ich glatt kaufen. Aber wie kannst du das Wasser ohne Hanberührung laufen lassen? Wenn ich das richtig verstanden habe, benutzt du nur den Hahn vom Wasserkocher und nicht den am Waschbecken.

  3. Ludger Freese

    Hallo Ralf,
    der Ablasshahn vom Wasserkocher kann mit dem Ellenbogen bedient werden. (…und natürlich auch mit den Händen :-) ) Die Armatur vom Waschbecken ist nicht in Betrieb.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.